Einen Fachanwalt finden Fachanwalt finden        
Fachanwalt Erbrecht Fachanwalt Verzeichnis » Fachanwalt » Erbrecht

Was macht ein Fachanwalt für

Erbrecht

Das Erbrecht hat sich zu einem bedeutsamen Rechtsgebiet entwickelt. Obwohl schon seit einigen Jahren immer wieder von der sogenannten „Erbengeneration“ gesprochen wird, scheinen jedoch immer noch viele Menschen die Thematik Erbschaft zu vermeiden. So mitten im Leben scheint es oft noch ein Tabuthema, assoziiert mit dem Sterben, dem Tod, zu sein. Natürlich haben auch viele Menschen erkannt, dass es einfach erforderlich ist bereits zu Lebzeiten die entsprechenden Regelungen zu treffen. Leider wurde und wird dabei oftmals auf fachlichen Rat, zum Beispiel durch einen Rechtsanwalt, verzichtet. Formfehler können bereits den Ursprungswillen des Erblassers zu Nichte machen. Nicht selten ergeben sich, wenn der Erbfall eintritt, nicht nur wirtschaftliche Nachteile sondern auch familiäre Zerwürfnisse, die kaum mehr zu kitten sind.

Das Recht an sich wird bereits im Grundgesetz (Art. 14) der Bundesrepublik Deutschland gewährleistet. Die Rechte und Pflichte werden durch die Gesetze, BGB 5. Buch, geregelt. Es dürfte auch den meisten Menschen bekannt sein, dass die gesetzliche Erbfolge immer greift, wenn weder ein Testament verfasst noch ein Erbvertrag aufgesetzt wurde. Diese grundsätzliche gesetzliche Basis ist sicherlich ein gutes Fundament, wenn man, aus welchen Gründen auch immer, (noch) keinen individuellen Handlungsbedarf sieht.

Doch spätestens dann, wenn sich die Lebensumstände vor allem in familiärer und zugleich materieller Hinsicht verändern, sollte sich jeder zumindest Informationen über Form und Inhalt eines Testaments einholen. In der heutigen Zeit gibt es viele Informationsquellen. Dennoch ist es ratsam, einen Rechtsanwalt zu konsultieren. Auch in diesem Rechtsbereich gibt es Spezialisten - den Fachanwalt für Erbrecht. Er ist aufgrund seiner besonderen Qualifikation nicht nur der Ansprechpartner der Erben im Streifall, sondern sollte gerade um diesen und andere Folgen zu vermeiden, vom Erblasser bezüglich seines letzten Willens zu Rate gezogen werden. Denn trotz Testierfreiheit, sind gesetzliche Vorschriften, beispielsweise in der Erbfolge, zu beachten. Nicht zu vergessen sind Reformen, die auch im Erbrecht stattfinden. Ein Fachanwalt klärt auch über daraus sich ergebende Konsequenzen auf, wenn es bereits ein gültiges Testament gibt.

Je größer das Vermögen ist oder wird, das eines Tages weiter gegeben werden soll, geht es nicht mehr „nur“ um ein Testament oder einen Erbvertrag. Es ist keine Seltenheit mehr, dass ein Rechtsanwalt auch dann zu Rate gezogen wird, wenn es um die Fortführung eines Familienunternehmens geht, bei der auch erbrechtliche Angelegenheiten, durchaus bis ins Detail über geltendes Recht geregelt werden. Ein Fachanwalt prüft und regelt, zeigt Vor- und Nachteile auf und wird in erster Linie immer dafür sorgen, dass dem Wunsch des Mandanten Rechnung getragen wird. Ein Fachanwalt für Erbrecht berät Mandanten kompetent in allen Fragen des Erbrechtes und ist nachweislich ein Fachmann für Erbrecht. Der Fachanwalt für Erbrecht muss seine fachlichen Fähigkeiten und Fachwissen in schriftlichen und mündlichen Prüfungen beweisen.